Gutachter Zentrale Hamburg

Besucher

HeuteHeute29
GesternGestern39
diese Wochediese Woche29
dieser Monatdieser Monat865
GesamtGesamt70705

Haftpflichtschadensfall

Im Haftpflichtschadensfall ist der Unfallverursacher verpflichtet, dem Unfallopfer gem√§√ü ¬ß 249 BGB den Schaden zu ersetzen, den er unfallbedingt erlitten hat. Der Unfallgesch√§digte ist so zu stellen, wie er stehen w√ľrde, wenn der Unfall nicht eingetreten w√§re. Im Haftpflichtschadenfall tritt Kraft Gesetzes an die Stelle des Sch√§digers die Haftpflichtversicherung des Unfallbeteiligten (¬ß3 Pflichtversicherungs- gesetz). Beim Haftpflichtschadensfall werden Schadenersatzanspr√ľche geltend gemacht.

Gem√§ss ¬ß 249 BGB gilt: Wer zum Schadenersatz verpflichtet ist, hat den Zustand herzustellen, der Bestehen w√ľrde, wenn der Schaden nicht eingetreten w√§re. Ist wegen Verletzung einer Person oder wegen Besch√§digung einer Sache (PKW usw.) Schadenersatz zu leisten, so kann der Gesch√§digte statt der Herstellung den dazu erforderlichen Geldbetrag verlangen.

Mitglied im

 

bdsr

 

bdsr

Dokumente

Laden Sie sich kostenlos die

Abtretungserklärung
Fragebogen Unfallregulierung
Vollmacht Anwalt

als PDF Dokument herunter.